Ruhige Tage in Sachsen

0622 (4)

 

Wir hatten Glück, dass wir die Sonnentage der vergangenen Woche nutzen konnten, um wieder einmal mit der Bahn in das pittoreske Zschopautal zu reisen.

Beim Umsteigen in Leipzig waren wir erst einmal um eine Erfahrung reicher, im Zug gab es ein eigenes Frauenabteil. So etwas kennen wir eigentlich nur von den Staaten auf der arabischen Halbinsel. Ist die Islamisierung in den neuen Bundesländern schon so weit fortgeschritten, fragten wir uns? Und im Bahnhof in Chemnitz wurden wir beim Anblick dieser Dampflok gleich wieder ins vergangene Jahrhundert zurückversetzt. Waren wir etwa auf einer Zeitreise?

0621 (2)

Rund um das Schloss Lichtenwalde genossen wir Ruhe, gutes Essen und die Begegnung mit freundlichen Menschen, die alles andere als „besorgte Bürger“ waren.

0624 (2)

Und in Leipzig wurde uns klar, dass der Widerstand gegen Rechts nicht verblasst. Das macht uns froh. Auch wenn die Nachricht vom Brexit, von welchem erfahren haben, als wir wieder in München waren, alles andere, als eine gute Nachricht für uns überzeugte Europäer war.

0624 (3)

Und in Leipzig wurde uns klar, dass der Widerstand gegen Rechts nicht verblasst. Das macht uns froh. Auch wenn die Nachricht vom Brexit, von welchem erfahren haben, als wir wieder in München waren, alles andere, als eine gute Nachricht für uns überzeugte Europäer war.

Hier noch ein Link zu unserer Reise nach Sachsen im vergangenen Jahr:

https://laendersammler.com/2015/07/27/sachsen-abseits-der-touristenpfade/

Fotos © Wolfgang Stoephasius

Bleibt neugierig!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s