Tunesien: „Meine” UN-Staaten – zum 175sten

TunesienFahne

1980 bin ich das erste Mal in dem nordafrikanischen Land. 24 Jahre später kommen Renate und ich gemeinsam nach Tunesien. Von Tunis aus unternehmen wir verschiedene Ausflüge, unter anderem auch nach Sidi Bou Said, dort wo einst die Münchner Impressionisten ihre Malstudien betrieben haben. Vom Cafe des Nattes blicken wir auf die Fußgängerzone, die zur damaligen Zeit, also vor dem ersten Weltkrieg sicher noch anders ausgesehen haben mag.

Sidi Bou Said © Wolfgang Stoephasius

Sidi Bou Said © Wolfgang Stoephasius

Auf das weltberühmte Bardo-Museum in Tunis wird im Jahre 2015 von islamischen Terroristen  ein Anschlag verübt bei welchem 24 Menschen sterben.

Bardo-Museum © Wolfgang Stoephasius

Bardo-Museum © Wolfgang Stoephasius

Unser nächstes Ziel ist Sousse. Dort wohnen wir in einer gepflegten Hotelanlage und fahren unter anderem nach Kairouan, eine der heiligen Städte des Islam. Hier zieht am Bir Barouta, der Quelle, welche unmittelbare Verbindung nach Mekka hat, ein weißes Kamel unbeirrt seine Kreise um das hölzerne Schöpfrad anzutreiben.

Mit Bus und Fähre geht es weiter nach Djerba und dort treffen wir die Gruppe, mit welcher wir uns zur dreiwöchigen Reise nach Libyen aufmachen.

Zurück auf Djerba verbringen wir noch einige Erholungstage am Mittelmeer und besuchen unter anderem die Synagoge El Ghriba, die zwei Jahre vorher Ziel eines Anschlags war, bei welchem 19 Menschen, darunter 14 Deutsche, ums Leben kamen.

Synagoge El Ghriba © Wolfgang Stoephasius

Synagoge El Ghriba © Wolfgang Stoephasius

Tunesien wird immer wieder von islamistischen Terroranschlägen heimgesucht. Der IS hat im benachbarten Libyen, einem sogenannten „faled State“,  mittlerweile eine starke Basis.

TunesienKarte

Tunesien, die Wurzel des Arabischen Frühlings und der einzige Staat in der Region, der auf dem Weg zur Demokratie ist, steht im Fadenkreuz der islamischen Terroristen. Wir wünschen den Menschen in diesem Land alles Glück der Welt.

Zur Bedrohung durch den IS hier ein Link

http://www.tagesschau.de/ausland/tunesien-is-101.html

Tunesien ist ein Staat in Nordafrika, der im Norden und Osten an das Mittelmeer, im Westen an Algerien und im Süd-Osten an Libyen grenzt. Sein Name ist von dem Namen seiner Hauptstadt Tunis abgeleitet. Tunesien gehört zu den Maghreb-Ländern. Währung ist der Dinar und die Amtssprache Arabisch. Quelle: Wikipedia.

Weitere Infos unter

https://de.wikipedia.org/wiki/Tunesien

 

3 Gedanken zu „Tunesien: „Meine” UN-Staaten – zum 175sten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s