Thailand: „Meine” UN-Staaten – zum 169sten

ThailandFahne

1976, also vor 40 Jahren, war ich das erste Mal in Thailand, damals nur in Bangkok und Umgebung sowie in Pattaya, damals noch mehr oder weniger ein verschlafenes Fischerdorf allerdings mit den ersten touristischen Angeboten. Heutzutage ist der Ort ein verrufenes mehr oder weniger Open-Air-Puff. Schade!

Beim Parasailing in Pattaya © Wolfgang Stoephasius

Beim Parasailing in Pattaya © Wolfgang Stoephasius

Irgendwie zog mich das Land mit seinen freundlichen Menschen sofort in seinen Bann. Natürlich war ich nicht so naiv, dieses „Land des Lächelns“ nur positiv zu betrachten. Das beste Beispiel war, dass während dieser Reise gerade das Militär geputscht hatte und in Bangkok nächtliche Ausgangssperre herrschte.

Neugierige Kinder in der Ruinenstadt Ayutthaya © Wolfgang Stoephasius

Neugierige Kinder in der Ruinenstadt Ayutthaya © Wolfgang Stoephasius

1978 bereiste ich das Land intensiver.

Bei der Brücke am Kwai herrschte noch nicht der Touristenrummel, wie er heute dort zugange ist.

 

Brücke am Kwai © Wolfgang Stoephasius

Brücke am Kwai © Wolfgang Stoephasius

In den nördlichen Bergregionen wurden die Elefanten noch zur Waldarbeit eingesetzt und die Bergvölker lebten in ihrer natürlichen Umgebung, kaum von Touristen belagert.

Arbeitselefanten © Wolfgang Stoephasius

Arbeitselefanten © Wolfgang Stoephasius

Dorf im Norden © Wolfgang Stoephasius

Dorf im Norden © Wolfgang Stoephasius

Karenfrau mit Baby und Opiumpfeife © Wolfgang Stoephasius

Karenfrau mit Opiumpfeife © Wolfgang Stoephasius

Glückliche Kinder? © Wolfgang Stoephasius

Glückliche Kinder? © Wolfgang Stoephasius

An einer gefährlichen Straßenkurve stand eine Armada von Geisterhäuschen, welche vor Verkehrsunfällen schützen sollten.

Geisterhäuschen © Wolfgang Stoephasius

Geisterhäuschen © Wolfgang Stoephasius

In Chiang Mai hatten die Seidenbildmalerinnen und tüchtige Geschäftsleute allerdings bereits entdeckt, dass man mit Touristen Geld verdienen kann.

Thail1978 (2)

Bemalte Schirme in Chiang Mai © Wolfgang Stoephasius

In Bangkok selbst herrschte ein brutaler Verkehr. Die Luft war von Auspuffgasen verpestet, der Lärm war ohrenbetäubend. Fuhr man aber mit einem Langboot in die Klongs (Kanäle) von Thonburi  bot sich ein völlig anderes Bild. Dieser Stadtteil liegt jenseits des breiten Flusses, dem Mae Nam Chao Phraya.

Schwimmende Märkte von Thonburi  © Wolfgang Stoephasius

Schwimmende Märkte von Thonburi © Wolfgang Stoephasius

Es sollten noch viele Reisen in dieses Land folgen. Zum letzten Mal waren wir vor einem Monat auf der Insel Phuket, darüber habe ich ja in meinem Blog berichtet. Leider nimmt der Tourismus das Land immer mehr in seinen Klammergriff. Sitten verfallen allmählich. In Bangkok tummeln sich Betrüger und Diebe. Das Militär übernimmt immer wieder die Macht. Dennoch gibt es genügend Rückzugsgebiete und es lässt sich noch viel entdecken. Ohne Rücksicht auf Chronologie, will ich euch mit einigen Bildern durch das nach wie vor faszinierende Land führen.

Der touristische Rosengarten bei Bangkok © Wolfgang Stoephasius

Der touristische Rosengarten bei Bangkok © Wolfgang Stoephasius

Großes Elefantenfest in Surin © Wolfgang Stoephasius

Großes Elefantenfest in Surin © Wolfgang Stoephasius

Der Bahnhof von Hua Hin © Wolfgang Stoephasius

Der Bahnhof von Hua Hin © Wolfgang Stoephasius

Tempelglocke bei Hua Hin © Wolfgang Stoephasius

Tempelglocke bei Hua Hin © Wolfgang Stoephasius

Am Black May 1992 in Bangkok wurde die Demokratiebewegung vom Militär blutig niedergeschlagen © Wolfgang Stoephasius

Im Black May 1992 in Bangkok wurde die Demokratiebewegung vom Militär blutig niedergeschlagen © Wolfgang Stoephasius

Khmer-Tempel im Isan © Wolfgang Stoephasius

Khmer-Tempel im Isan © Wolfgang Stoephasius

Hinduistische Darstellungen im Isan © Wolfgang Stoephasius

Hinduistische Darstellungen im Isan © Wolfgang Stoephasius

Skulpturenpark Sala Keo Kou (Isan) © Wolfgang Stoephasius

Skulpturenpark Sala Keo Kou (Isan) © Wolfgang Stoephasius

Die Insel Ko Chang © Wolfgang Stoephasius

Die Insel Ko Chang © Wolfgang Stoephasius

Der Erawan Shrine in Bangkok © Wolfgang Stoephasius

Der Erawan Shrine in Bangkok © Wolfgang Stoephasius

Mönche am Golden Mount in Bangkok © Wolfgang Stoephasius

Mönche am Golden Mount in Bangkok © Wolfgang Stoephasius

Loi Kratong (Wasserfest) in Bangkok © Wolfgang Stoephasius

Loi Kratong (Wasserfest) in Bangkok © Wolfgang Stoephasius

Buddhistischer Segen beim Loi Kratong © Wolfgang Stoephasius

Buddhistischer Segen beim Loi Kratong © Wolfgang Stoephasius

Tempel des Liegenden Buddha in Bangkok © Wolfgang Stoephasius

Wat Po: Tempel des Liegenden Buddha in Bangkok © Wolfgang Stoephasius

Kochkurs in Chiang Mai © Wolfgang Stoephasius

Kochkurs in Chiang Mai © Wolfgang Stoephasius

Malender Elefant in Chiang Mai © Wolfgang Stoephasius

Malender Elefant in Chiang Mai © Wolfgang Stoephasius

Tempel in Ubon (Isan) © Wolfgang Stoephasius

Tempel in Ubon (Isan) © Wolfgang Stoephasius

Park in Ubon © Wolfgang Stoephasius

Park in Ubon © Wolfgang Stoephasius

Tsunami-Warnschild in Ao Nang © Wolfgang Stoephasius

Tsunami-Warnschild in Ao Nang © Wolfgang Stoephasius

Phi Phi Island © Wolfgang Stoephasius

Phi Phi Island © Wolfgang Stoephasius

James-Bond-Insel © Wolfgang Stoephasius

James-Bond-Insel © Wolfgang Stoephasius

Big Buddha auf Phuket © Wolfgang Stoephasius

Big Buddha auf Phuket © Wolfgang Stoephasius

Seafood auf Phuket © Wolfgang Stoephasius

Seafood auf Phuket © Wolfgang Stoephasius

Ganz nebenbei: Renate hat am gleichen Tag Geburtstag wie der König. So feierten wir mit ihm am gleichen Tag in unserem Hotel in Bangkok:

Bleibt neugierig!

ThailandKarte

Thailand, offiziell Königreich Thailand, ist ein Staat in Südostasien. Das Land grenzt an Myanmar, Laos, Kambodscha, Malaysia, das Andamanische Meer und den Golf von Thailand und wird als konstitutionelle Monarchie regiert.  Hauptstadt ist Bangkok und Währung der Baht. Im Land leben knapp 70 Millionen Menschen. Quelle: Wikipedia.

Nähere Infos unter

https://de.wikipedia.org/wiki/Thailand

Ich will euch nicht verunsichern. Thailand ist immer noch ein sehr sicheres Land. Wer aber das erste Mal dort hin reist, sollte sich einiger Gefahren bewusst sein. Wenn ihr diesen Link lest, seid ihr wenigsten gewappnet. Den meisten aufgelisteten Tricks bin auch ich schon begegnet, ließ mich aber nicht reinlegen.

http://www.express.de/ratgeber/reise/thailand-urlaub-touristen-abzocke-verarscht-kriminell-633292

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s