Sudan: „Meine” UN-Staaten – zum 163sten

SudanFahne

Im  Jahr 2005 bin ich mit meinem Kumpel Walter am Horn von Afrika unterwegs. In  die sudanesische Hauptstadt reisen wir  über Kairo mit dem Flugzeug.  In Karthum müssen wir erst einmal einen bürokratischen Hindernislauf hinlegen, um an verschiedene Permits für die Reise im Land zu kommen. Die notwendigen Kopien fertigen wir mit Unterstützung von freundlichen Studenten an der Uni.

Student vom Volk der Nuba © Wolfgang Stoephasius

Student vom Volk der Nuba © Wolfgang Stoephasius

Mit Sammeltaxis fahren wir in die Umgebung der Stadt.

Stand der Sammeltaxis © Wolfgang Stoephasius

Stand der Sammeltaxis © Wolfgang Stoephasius

In dem Vorort Souq Libya erleben wir archaische Szenen auf dem Viehmarkt.

Souq Libya © Wolfgang Stoephasius

Souq Libya © Wolfgang Stoephasius

Nicht weit von Karthum fließen Weißer und Blauer Nil zusammen.

Treffen der beiden Nilströme © Wolfgang Stoephasius

Treffen der beiden Nilströme © Wolfgang Stoephasius

Mit einem erstaunlich komfortablen Bus reisen wir weiter nach al-Qadarif  im Osten des Landes, Ausgangspunkt für die Weiterreise nach Äthiopien. Der Ort ist eine richtige Frontstadt,  Westler gibt es offensichtlich selten zu sehen, denn die Menschen begucken uns voller Neugier aber ausnehmend freundlich.

Handwerker auf dem Markt in al-Qadarif  © Wolfgang Stoephasius

Handwerker auf dem Markt in al-Qadarif © Wolfgang Stoephasius

Die einzige Fahrgelegenheit an die Grenze ist ein Pickup, auf welchem wir uns zu anderen Fahrgästen, alle in Djellabas und Turbane gehüllte Männer, auf die Ladefläche quetschen müssen. In gefühlten 48, tatsächlich aber nur sechs Fahrtstunden, geht es  auf einer grausamen Rüttelpiste zur Grenze und ich sitze dabei abwechselnd auf je einer Pobacke auf dem Reservereifen. Mein Hintern tut mir heute, also über zehn Jahre später,  noch weh, wenn ich an diese Horrorfahrt denke.

Startbereiter Pickup © Wolfgang Stoephasius

Startbereiter Pickup © Wolfgang Stoephasius

In Äthiopien warten neue Abenteuer auf uns.

SudLocationSudan_Africa

Die Republik Sudan ist ein Staat in Nordost-Afrika mit Zugang zum Roten Meer. Er grenzt im Norden an Ägypten, im Osten an Eritrea, im Südosten an Äthiopien, im Süden an den Südsudan, im Südwesten  an die Zentralafrikanische Republik, im Westen an den Tschad und im Nordwesten an Libyen. Mit einer Fläche von mehr als 1,8 Millionen Quadratkilometern ist das Land etwa fünfmal so groß wie Deutschland und drittgrößter Flächenstaat des afrikanischen Kontinents, hat aber „nur“ rund 38 Millionen Einwohner. Hauptstadt ist Khartum, Amtssprachen sind Englisch und Arabisch, Währung ist das sudanesische Pfund. Quelle: Wikipedia.

Weitere allgemeine Infos unter

https://de.wikipedia.org/wiki/Sudan

Hier ein kritischer Bericht zur Lage der Christen in diesem widersprüchlichen Land

http://www.zeit.de/2016/04/sudan-glaube-todesurteil-rettungskampagne

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s