Samoa „Meine” UN-Staaten – zum 142sten

SamoaFahne

1991 waren Renate und ich das erste Mal auf großer Südseereise. Mit einer AR 42 Turboprob fliegen wir von Fiji nach Samoa und überqueren dabei die Datumsgrenze, bekommen also einen ganzen Tag geschenkt. Wir nehmen Quartier in Apia und unternehmen von dort aus verschiedene Ausflüge. Immer wieder begegnen wir deutschen Wurzeln, Samoa war ja einmal deutsche Kolonie.

Auf dem Markt werden die Produkte der Farmer angeboten und an einem Stand gibt es heißen Kakao, der wird aber nicht mit Milch, sondern mit Wasser aufgekocht.

Markt in Apia © Wolfgang Stoephasius

Markt in Apia © Wolfgang Stoephasius

Von Valima, einst Robert Louis Stevensons Haus, nun Präsidentenpalast, steigen wir auf steilem Pfad hinauf zum Grab des Geschichtenerzählers.

Valima © Wolfgang Stoephasius

Valima © Wolfgang Stoephasius

Nächstes Ziel auf dieser Reise ist Tonga.

2008, also 17 Jahre später, sind wir wieder auf Südseereise. Wir kommen von den Norfolk-Inseln, müssen in Auckland (Neuseeland) den Flieger wechseln und erleben wieder das Flair der stressfreien Samoaner.

Wieder steigen wir hinauf zu Stevensons Grab.

Stevensons Grab © Wolfgang Stoephasius

Stevensons Grab © Wolfgang Stoephasius

Das Zentrum von Apia ist der Uhrturm, Erinnerung an die britische Zeit.

Apia © Wolfgang Stoephasius

Apia © Wolfgang Stoephasius

Von Europa sind wir über 17 000 Kilometer entfernt.

Wegweiser © Wolfgang Stoephasius

Wegweiser © Wolfgang Stoephasius

Am Strand von Varau erleben wir wundervolle Ruhe und Abgeschiedenheit. Ein Jahr später rollt ein fürchterlicher Tsunami über diese Idylle hinweg.

Strand von Varau © Wolfgang Stoephasius

Strand von Varau © Wolfgang Stoephasius

Ein Abstecher führt uns nach American Samoa. Dort wohnen wir in einer sogenannten Fale und genießen Ruhe und Abgeschiedenheit.

Fale auf American Samoa © Wolfgang Stoephasius

Fale auf American Samoa © Wolfgang Stoephasius

Der Blick von unserem Zimmer reicht über die Fußspitzen direkt an den Horizont der Pazifiks.

Ausblick in American Samoa © Wolfgang Stoephasius

Ausblick in American Samoa © Wolfgang Stoephasius

Im seichten Wasser vor unserer Unterkunft vergnügen sich jeden Morgen die Riffhaie.

Riffhai © Wolfgang Stoephasius

Riffhai © Wolfgang Stoephasius

Ausflüge mit umgebauten LKWs als Busse führen uns zu entlegenen Plätzen.

Bucht von Vatia © Wolfgang Stoephasius

Bucht von Vatia © Wolfgang Stoephasius

Zurück in Apia bestiegen wir wieder den Flieger, der uns an die Westküste der USA brachte.

2000px-Samoa_on_the_globe_(Polynesia_centered).svg

Samoa ist ein Inselstaat, der den westlichen Teil der Samoainseln umfasst und deswegen – bis 1997 offiziell – auch Westsamoa genannt wird. Der Staat erlangte seine Unabhängigkeit von Neuseeland 1962. Hauptstadt ist Apia, Währung der Samoanischer Tala und Amtssprachen sind Englisch und Samoanisch. Auf verschiedenen Inseln leben knapp 200 000 Menschen. Quelle: Wikipedia.

Weitere Infos unter

https://de.wikipedia.org/wiki/Samoa

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s