Madagaskar „Meine” UN-Staaten – zum 98sten

Madagaskar Fahne

Im Jahre 2005 waren Renate und ich mit der legendären „Royal Star“ im Indischen Ozean vor Ostafrika unterwegs. Auf dieser Reise warf das Schiff auch vor Nosy Be in Madagaskar Anker und wir konnten einige interessante Exkursionen unternehmen.

So begegneten wir auch den eigenartigen Lemuren, die nur auf dieser Insel vor Afrika zu finden sind:

Chamäleons sind auf dem gesamten afrikanischen Kontinent verbreitet und kommen daneben auf der arabischen Halbinsel und im Mittelmeerraum vor. Daneben findet man sie im westlichen Indien und auf Sri Lanka. Ihre größte Artenvielfalt haben sie auf Madagaskar:

Chamäleon © Wolfgang Stoephasius

Chamäleon © Wolfgang Stoephasius

In dem Städtchen Andoany geht es beschaulich zu:

Andoany © Wolfgang Stoephasius

Andoany © Wolfgang Stoephasius

Madagaskar hat etwa 23,6 Millionen Einwohner und ist mit einer Fläche von 587.295 Quadratkilometern nach Indonesien der flächenmäßig zweitgrößte Inselstaat der Welt.  Hauptstadt ist Antananarivo, die Währung der Ariary und Amtssprachen sind Malagasy sowie Französisch. Die Präsidialrepublik mit einer Küstenlänge von 4828 Kilometern liegt vor der Ostküste Mosambiks im Indischen Ozean.

MadagaskarKarte

Bedingt durch seine lange geographische Isolation beherbergt Madagaskar eine einzigartige Fauna und Flora mit einem sehr hohen Anteil endemischer Arten. Auf der Insel fehlen Affen und Giftschlangen. Tiergruppen wie die Lemuren kommen dagegen nur hier vor. Das Durchschnittsalter der madagassischen Bevölkerung beträgt 18,3 Jahre, wobei das männliche Durchschnittsalter bei 18,0 Jahren liegt und das weibliche bei 18,5 Jahren (Stand 2012). Zu diesem niedrigen Alter führt eine Fertilität von 4,45 Kindern pro Frau und ein hohes Bevölkerungswachstum von 2,68 Prozent jährlich. Obwohl vor der Küste Ostafrikas, der mutmaßlichen Wiege der Menschheit, gelegen, ist Madagaskar eines der letzten durch den Menschen besiedelten Gebiete der Erde. Konservative Schätzungen datieren erste menschliche Präsenz auf der Insel um das Jahr 350 v. Chr. Die Herkunft der ersten Bewohner ist ungeklärt, wobei aufgrund linguistischer und genetischer Erkenntnisse davon ausgegangen wird, dass Madagaskar von Ostafrika, Süd- und Südostasien und dem Nahen Osten aus besiedelt worden ist. Die meisten ethnischen Madagassen haben über die gemeinsame Sprache, Malagasy, eine gemeinsame Identität herausgebildet; die gesellschaftlichen Institutionen und Traditionen unterscheiden sich jedoch entlang verschiedener Untergruppen, foko, erheblich. Zugang zu sauberem Trinkwasser besitzt laut WHO und Unicef nicht einmal jeder zweite Inselbewohner, dies betrifft hauptsächlich die städtischen Gebiete mit einem Schwerpunkt im Ballungsraum von Antananarivo. Besonders in der Regenzeit sind in Madagaskar immer wieder Fälle von Pest aufgetreten. So wurden für das Jahr 2014 bis Ende November etwa 120 Infektionen bestätigt, an denen zwischen 40 und 50 Menschen gestorben sind. 2012 wurden auf Madagaskar 1474 neue Fälle von Lepraerkrankungen registriert. Ein großer Teil der Bevölkerung besteht aus Analphabeten. Die Analphabetenquote ist bei weiblichen Jugendlichen weit höher als bei männlichen. Amnesty International berichtete 2010, dass in Madagaskar die Sicherheitskräfte Menschen ohne rechtliche Grundlagen festnahmen und inhaftierten. Sie gingen demnach mit exzessiver Gewalt gegen Demonstranten vor und griffen Journalisten sowie führende Mitglieder der Opposition tätlich an. Laut Amnesty International werden bei derartigen Menschenrechtsverletzungen die Verantwortlichen nur in Einzelfällen zur Rechenschaft gezogen. Journalisten sind laut Amnesty International Schikanen und Einschüchterungen ausgesetzt. Die Wirtschaft Madagaskars trägt typische Züge eines Entwicklungslandes. Laut dem Internationalen Währungsfonds betrug das Bruttoinlandsprodukt im Jahre 2012 unter Berücksichtigung der Kaufkraftparität 21,26 Milliarden US-Dollar, das entspricht 949 US-Dollar pro Einwohner. Madagaskar zählt damit nach wie vor zu den ärmsten Ländern der Welt. Quelle: Wikipedia.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s