Lettland „Meine” UN-Staaten – zum 91sten

LettlandFahne

1993, Lettland ist noch gar nicht so lange selbständig, komme ich auf der großen Baltikumreise mit dem Bus, den mein Freund Schorsch lenkt, und einer großen Reisegruppe von Estland her in das Land. Man merkt, dass die Menschen in den Startlöchern sitzen und sich eine neue Zukunft aufbauen wollen. In Riga wird an allen Ecken und Ende Hand angelegt, die alte Handelsstadt soll in neuem Glanz erblühen. Als ich im Jahre 2010 in Zentralasien unterwegs bin, fliege ich mit Aic Baltic. So bietet es sich an, dass ich in Riga einen Zwischenstopp einlege. In den 17 Jahren hat sich viel getan und die Altstadt ist ein echtes Juwel geworden und kann sich fast mit St. Petersburg messen.

In dem Hochhaus hinter dem Freiheitsdenkmal, dem Hotel Riga, haben wir bereits 1993 gewohnt. Damals war es ziemlich heruntergekommen, ist nun komplett renoviert.

Hotel Riga © Wolfgang Stoephasius

Hotel Riga © Wolfgang Stoephasius

Die Bremer Stadtmusikanten erinnern daran, dass die alten Städte Riga und Bremen eine Städtepartnerschaft verbindet.

Lettland2010 (2)

Bremer Stadtmusikanten © Wolfgang Stoephasius

Das Rathaus zeugt von stolzer hanseatischer Vergangenheit.

Lettland2010 (3)

Rathaus in Riga © Wolfgang Stoephasius

Lettland ist ein Staat in Nordeuropa, im Zentrum des Baltikums gelegen. Es grenzt im Süden an Litauen, im Südosten an Weißrussland, im Osten an Russland, im Norden an Estland und im Westen an die Ostsee. Hauptstadt ist Riga und die Währung der Euro. Seit dem Inkrafttreten der EU-Erweiterung am 1. Mai 2004 ist Lettland Mitglied der Europäischen Union. Seit dem 1. Januar 2014 ist Lettland zusammen mit 18 anderen EU-Staaten Teil der Eurozone. Die Amtssprache Lettlands ist Lettisch, ein besonderer rechtlicher Status oder Schutz kommt der russischen Sprache in keiner Region des Landes zu, obwohl bei 37 % die Muttersprache russisch ist.  Auf 64.589 km² leben 2,013 Millionen Menschen.

LettlandKarte

Die lettische Bevölkerung stieg von 1935 bis 1989 von 1,9 Millionen auf fast 2,7 Millionen an. Seitdem ist die Bevölkerung Lettlands vor dem Hintergrund fallender Geburtenraten und Auswanderung jedoch wieder massiv gesunken und nahm von 1989 bis 2011 um fast 600.000 Menschen ab. Sie nähert sich dabei dem Stand der 1930er Jahre an. Sollte sich der aktuelle Trend fortsetzen, könnte laut dem US Census Bureau Lettlands Bevölkerung bis zum Jahr 2050 auf etwa 1,54 Millionen sinken. Lettland wird auch vor diesem Hintergrund, ähnlich wie Israel und einige weitere osteuropäische und asiatische Staaten, als ethnische Demokratie beschrieben, in der „die Dominanz einer ethnischen Gruppe institutionalisiert ist“. Teils wegen der als zu anspruchsvoll empfundenen Sprachtests und anderen Prüfungen, teils aus Desinteresse, teils aber auch aus Widerwillen und Opposition gegen den Inhalt des Examens haben sich viele russischsprachige Bevölkerungsgruppen (neben Russen auch Weißrussen, Ukrainer, russischstämmige Juden oder Tataren) bis heute nicht einbürgern lassen. Bis heute sind etwa 257.000 Menschen sogenannte Nichtbürger. Sie erhalten dennoch eigene Pässe, die ihnen uneingeschränktes Aufenthalts- und Arbeitsrecht in Lettland zusichern, ihnen jedoch kein Wahlrecht zugestehen. Während des Zweiten Weltkrieges wurde Lettland zuerst von der Sowjetunion, später vom Deutschen Reich besetzt. Während der sowjetischen Besetzung wurde bei einer Massendeportationen am 14. Juni 1941 unter Beteiligung lettischer Kollaborateure 0,78 % der Landesbevölkerung in Gulags und in die sogenannte Sonderansiedlung deportiert. Während der nationalsozialistischen Besetzung wurde fast die gesamte jüdische Bevölkerung Lettlands ermordet; auch hier beteiligten sich lettische Kollaborateure. Am 4. Mai 1990 beschloss der Oberste Rat der LSSR die Wiederherstellung der Unabhängigkeit der Republik Lettland und erklärte die Unabhängigkeit von der Sowjetunion; der Parlamentsbeschluss konnte jedoch erst mit dem Zerfall der Sowjetunion am 21. August 1991 de facto wirksam werden. Quelle: Wikipedia.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s