Georgien – „Meine” UN-Staaten – zum 49sten

FahneGeorgien

Am 5. September 2003 begann in Georgien meine große Reise entlang der Seidenstraße, führte durch Zentralasien und endete drei Monate später in Westbengalen. In Georgien war ich von der tiefen Gläubigkeit der Menschen und der ungeheuren Gastfreundschaft beeindruckt.

IMG_5465

Kirche in Tiflis © Wolfgang Stoephasius

IMG_5466

Stalins Geburtsstadt Gori © Wolfgang Stoephasius

IMG_5467

Die Kirche Zochweli im Vorkaukasus © Wolfgang Stoephasius

Georgien, nach der russischen Bezeichnung (рузия) gelegentlich auch Grusien oder Grusinien genannt, ist ein Staat an der Nahtstelle Eurasiens in Transkaukasien, östlich des Schwarzen Meeres und südlich des Großen Kaukasus gelegen. Im Norden wird er von Russland, im Süden von der Türkei und Armenien, im Osten von Aserbaidschan begrenzt.

KarteGeorgien

Die Landesteile Abchasien und Südossetien sind abtrünnig und werden nur von Russland und einigen weiteren Staaten als souverän anerkannt. Hauptstadt ist Tiflis, Amtssprache Georgisch und die Währung der Lari. Georgien hat rund 3,7 Millionen Einwohner (2014) die auf 57.21  km² leben. Seit der staatlichen Unabhängigkeit 1991 haben mehr als eine Million Menschen das Land verlassen. Zwischen 2000 und 2005 ging die georgische Bevölkerung jährlich um etwa ein Prozent zurück. Vor allem Einwohner mit hohem Bildungsgrad, die Arbeitsplätze zunächst in anderen Staaten der GUS – später auch in Westeuropa und den USA – finden konnten, verließen Georgien. Georgien ist traditionell ein multiethnisches Land. Es beherbergt über 26 Volksgruppen. Amtssprache ist das Georgische, das von etwa 4 Millionen Menschen gesprochen wird. Es gehört zur südkaukasischen Sprachfamilie und besitzt ein eigenes Alphabet, das seit dem 5. Jahrhundert n. Chr. belegt, wahrscheinlich aber wesentlich älter ist. Darüber hinaus werden in Georgien 23 Sprachen aus sechs verschiedenen Sprachfamilien gesprochen. Zu den wichtigsten gehören Aserbaidschanisch (ca. 300.000 Sprecher), Armenisch (ca. 250.000 Sprecher), Abchasisch (ca. 100.000 Sprecher), Ossetisch (ca. 100.000 Sprecher) und Russisch. Georgien ist ein christlich geprägtes Land, schon 337 wurde das Christentum zur Staatsreligion  erklärt. Seit dem Früh-Mittelalter ist die Orthodoxie ein Symbol der Nation. 84 Prozent der Bevölkerung gehören der autokephalen Georgischen Orthodoxen Apostelkirche an.  Die USA haben sich 1999 im Silk Road Strategy Act darauf festgelegt, starke politische, wirtschaftliche und sicherheitspolitische Bindungen zwischen den Ländern des Südkaukasus und dem Westen zu entwickeln. Seit 1994 erhält Georgien US-amerikanische Militärhilfe und seit 2002 sind US-Militärausbilder für verschiedene Programme in Georgien tätig. Quelle: Wikipedia.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s