„Meine” UN-Staaten – zum 23ten

Bolivien.

Bolivien

Das  Land ist ein Binnenstaat in Südamerika, der im Westen an Peru und Chile, im Süden an Argentinien und Paraguay, im Osten und Norden an Brasilien grenzt. Hauptstadt ist Sucre, Regierungssitz La Paz  und die Währung der Boliviano. Etwas über 50 % der Bevölkerung gehören den indigenen Völkern an, meist Quechua (30,7 %) und Aymara (25,2 %); gut 30 % der Bevölkerung sind Mestizen. Die übrigen Bewohner des Landes sind Weiße, meist Nachkommen der verschiedenen Einwanderungswellen bis nach dem Zweiten Weltkrieg, Nachkommen aus Afrika entführter und versklavter Menschen, vornehmlich aus Angola, und Einwanderer aus Japan und China. Im Land leben 10,67 Millionen Menschen auf 1.098.581km². Amtssprachen sind QuechuaAimara,GuaraníSpanisch und 33 weitere indigene Sprachen. Quelle: Wikipedia

Im Frühjahr 1984 bin ich mit meinem Kumpel Günter in Südamerika unterwegs. Im peruanischen Cusco steigen wir in den Zug und als wir am Titicacasee zur Grenze nach Bolivien kommen, fehlt mir meine Umhängetasche mit Fotoapparat und anderen wichtigen Dingen, einem Italiener die Armbanduhr. Peru war 1984 ein Land mit hoher Kriminalität.

Bolivien (4)

Titicacasee © Günter Kettenburg

Bolivien (2)

Copacabana (Bolivien) © Günter Kettenburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s