Die Wanderung von München nach Venedig (Rückblick)

 Tag 26: Von Torri über Bardolino nach Bussolengo.     

Gegen Morgen hat der Regen aufgehört. Als wir beim Frühstück sitzen, fängt es wieder an zu regnen. Wir marschieren zum Ortsrand, es beginnt zu schütten und wir beschließen zunächst den Bus nach Bardolino zu nehmen und dann zu sehen, was der Himmel so macht.

DSCF2692

(c) Wolfgang Stoephasius

Im Bus werden wieder keine Tickets verkauft. Der Fahrer lässt mich  in Garda aussteigen und ich  hole uns dort in einem Trafik die Fahrkarten. Es hört tatsächlich auf zu regnen und wir steigen hinauf in das romantische Dorf Cavalon Veronese und durchqueren den langgezogenen Ort.

images

Nachdem wir durch ein Wäldchen gelaufen sind erreichen wir bei Saga den Etsch-Kanal. Hier suchen wir vergeblich nach einem Lokal zum Mittagessen und nehmen den Bus in den Nachbarort Panton. Dort stärken wir uns in einer Bar mit Brioche und Cappuccino. Wir gehen entlang der Straße weiter, der Fußweg den wir nehmen wollen, führt ins Leere, pralle Olivenbäume warten darauf abgeerntet zu werden.

DSCF2689

(c) Wolfgang Stoephasius

Schließlich erreichen wir unser Etappenziel Bussolengo und kommen im Hotel „Roma“ günstig unter. Auch in diesem Ort sieht es mit Lokalitäten nicht gut aus, so essen wir zu Abend im Hotel.

Die heutige Etappe betrug 19 Kilometer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s