Die Wanderung von München nach Venedig (Rückblick)

 Tag 23: Von Torbole nach Malcesine                   

Wir genießen das hervorragende Frühstück und lassen uns viel Zeit. Der erste Streckenabschnitt entlang der Ostseite des Gardasees führt unmittelbar entlang der stark befahrenen Hauptstraße. So nehmen wir den Bus bis Navarene. Von dort wandern wir am Uferweg mit herrlichem Ausblick auf den See.

DSCF2675

(c) Wolfgang Stoephasius

Leider hat die Pension von Claudia in Malcesine, wo wir schon so manch schöne Tage erlebt haben, schon geschlossen. Wir schauen uns im Ort um und finden für 60 Euro Unterkunft in einem Appartement. Im „La Cioca“ können wir sogar auf der Terrasse sitzen.

DSCF2679

(c) Wolfgang Stoephasius

DSCF2680

(c) Wolfgang Stoephasius

Aber die Sonne hat sich verzogen, es ist kühl und die Heizung funktioniert nicht. Als wir uns im Ort nach einem Lokal für das späte Mittagessen umschauen, kommt die Sonne wieder heraus und wir können in einem Gartenlokal windgeschützt Pasta und Tomatensalat essen.

DSCF2678

(c) Wolfgang Stoephasius

Wir spazieren durch den malerischen Ort mit seiner berühmten Burganlage  und decken uns mit Brot, Käse, Oliven und Wein für das Abendessen ein.

DSCF2683

(c) Wolfgang Stoephasius

Leider   ist es im Zimmer saukalt und wir machen es uns mit umgehängter Decke halbwegs gemütlich.

Unsere Tagesetappe hat lediglich knapp 10 Kilometer betragen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s