Nordlandreise,Teil I: Norddänemark

2009_0908Südamerika0138

Im Sommer 2009 bin ich zu einer großen Reise Richtung Norden aufgebrochen. In einer vierteiligen Reihe will ich darüber berichten.

Mit dem Zug reiste ich über das südjütländischen Kolding nach Thisted im Norden und weiter mit dem Bus nach Hanstholm. Die kleine Stadt liegt auf einer riesigen Düne über dem mächtigen Hafen. Das Seemannsheim, in welchem ich ein Einzelzimmer hatte, liegt direkt gegenüber von der Fährabfahrt. Übrigens gab es hier, wie wohl auch in Norddeutschland, eine Unmenge von Marienkäfern, die überall an einem herumkrabbelten. Hanstholm war die mächtigste Befestigungsanlage von Hitlers Atlantikwall mit riesigen Geschützen in Bunkern. Der Hafen war Ausgangspunkt für meine Fahrt mit dem Fährschiff Norroena auf die Faroer Inseln.

Zu meiner Überraschung hatte ich auf dem Schiff einen Platz in einer so genannten Couchette, also einer Innenkabine mit mehreren dreistöckigen Betten. Ich konnte dort recht gut schlafen und habe auf Mittel gegen Reisekrankheit verzichtet. Und es ist mir gut gegangen, obwohl ich später gehört habe, dass einigen doch schlecht geworden ist. An Bord war eine riesen Stimmung, denn viele Bewohner der Faroer nutzen die Schifffahrt für einen Wochenendausflug, um an Bord zu feiern und zu trinken.

Dänemark2009 (2) Dänemark2009 (3)

Das Städtchen Kolding

Dänemark2009 (4) Dänemark2009 (5) Dänemark2009 (6) Dänemark2009 (7) Dänemark2009 (8)

Die Hafenstadt Hanstholm

Dänemark2009 (1)

Fährschiff Norroena

Im nächsten Teil will ich von den Faroer Inseln berichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s