ISIS und die USA

Tourists walk in the historical city of Palmyra, April 14, 2007. Islamic State fighters in Syria have entered the ancient ruins of Palmyra after taking complete control of the central city, but there are no reports so far of any destruction of antiquities, a group monitoring the war said on May 21, 2015. Picture taken April 14, 2007. REUTERS/Nour Fourat      TPX IMAGES OF THE DAY

Mit Erschütterung habe ich beobachten müssen, wie  die islamische Terrormiliz die Oasenstadt Palmyra eroberte. Vor 30 Jahren bin ich in dieser faszinierenden antiken Stadt gewesen und die Erinnerung ist mir immer noch total präsent. Parallel dazu wurde die irakische Stadt Ramadi vom IS erobert. Postwendendend  kamen Vorwürfe aus den USA an die irakische Armee, welche die Eroberung dieser Stadt mit  300.000-Einwohnern nicht verhindert hat. Ich fragte mich, warum die amerikanischen Luftstreitkräfte mit ihren Alliierten aus den Golfstaaten diesen Vormarsch durch offenes Gelände nicht verhindert haben? Es wäre ihnen ein Leichtes gewesen. Nun ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen. Das, was ich bis noch vor kurzem als Verschwörungstheorie abgetan habe, ist Tatsache. So wie schon in Afghanistan, als die USA den Taliban und Al Khaida Schützenhilfe leisteten, sind sie nun an einem salafistischen Staat in Syrien und im Irak interessiert. Laut US-Geheimdienst DIA wusste die Regierung Obama spätestens seit August 2012, dass Al Qaida (AQI, ISI, IS) und andere Extremisten den Aufstand in Syrien anführten. Dadurch sei „die Chance der Schaffung eines ‚Salafisten-Hoheits-Gebiets‘ in Ost-Syrien“ entstanden. Das sei genau das, was der Westen und seine Verbündeten am Golf ‚wollten‘, um das syrische Regime vom schiitischen Irak und Iran abzuschneiden. „Der ISI könne dadurch zusammen mit anderen Terror-Organisationen im Irak und Syrien einen ‚islamischen Staat‘ ausrufen.“ Der detaillierte und schonungslose Geheim-Bericht der Defence Intelligence Agency (DIA) wurde vor einer Woche auf Anordnung eines US-Gerichts veröffentlicht. Er war seinerzeit auch dem Nationalen Sicherheitsrat vorgelegt worden.

Hier ein Link zu einem Ausschnitt aus dem Kabarett-Programm „Die Anstalt“ vom 23.09.2014. Besser lässt sich die Situation im Mittleren Osten nicht beschreiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s