Hamburger Hafengeburtstag und die Fahrt mit der Queen Elizabeth

0507 (13)

Hier einige Eindrücke von dem Besuch im Norden:

0506 (3)

Das Hamburger Rathaus

Nuggi, den Eigentümer der Elbkate, einen ehemaligen Kapitän, haben wir voriges Jahr in einer Kneipe in Altona kennengelernt. Wir haben uns mit diesem echten Hamburger Original unterhalten und er hat uns von seiner Frau Nanni erzählt. Er hat sie einst in der Dominikanischen Republik kennen gelernt und sie geheiratet. Er erzählte uns „Meine Alte die spinnt doch, die hat noch nie die Berge gesehen, war noch nie in Bayern und ist eine Fan vom FCB, und ich bin doch Sankt-Pauli-Fan. Die ganze Wohnung hängt voller Andenken an die Roten und nun muss ich auch noch in FC-Bayern-Bettwäsche schlafen.“ Ich versprach ihm, seiner Nanni etwas Originelles aus München zu schicken. Einige Wochen später traf ich den Pep Guardiola in einem Münchner Fischrestaurant und machte ein Foto von ihm. Dieses benutzte ich für eine Collage und fügte es in ein Bild der Allianz-Arena ein. Das Poster schickte ich nach Hamburg. Nanni ist trotz all der Hektik, die in dem Kiosk herrscht, freudig überrascht uns persönlich kennenzulernen. Eingekeilt zwischen Touristen aus Holland und einigen Hamburger Originalen   essen wir in dieser lütten Hafenkneipe am Fähranleger Neumühlen die beste  Erbsensuppe unseres Lebens, dazu gibt es Bier aus dem Plastikbecher,  Tarnung, weil die Kneipe keine Alkohollizenz hat, vor dem Lokal darf man es getrost aus der Flasche trinken.

0507 (6) 0509 (12)

Die Kneipe und Nuggi in unserer Mitte

Wir treffen einen eigenartigen Typen mit dem „Künstlernamen“ Noname, er ist ein Philosoph, lehnt die Einladung auf ein Bier ab, lebt auf der Straße und verdient sich seinen Lebensunterhalt mit Flaschensammeln.

0508 (23)

Nuggi erzählt, dass Nanni beim Bayernspiel gegen Baca so eine Art Voodoo-Beschwörungszauber vollführt hat, genutzt hat es nichts.

0507 (4)

Die Gorch Fock führt die große Einlaufparade an:

0508 (14)

Wir schauen uns die Parade der 300 Schiffe am Fähranleger von der Fischauktionshalle Altona an. In unserer Nähe stehen vier junge polnisch Matrosen aus Danzig. Als ihr Segler, das 3-Mast-Vollschiff „Dar Mlodziezy“ vorbeizieht, mache ich eine schöne Aufnahme mit einem der Seeleute:

0508 (17)

Auch die russische Marine ist mit dem Vollschiff Mir (Frieden) vertreten:

0508 (20)

Das grüne Schiff mit der Beck’s Reklame zieht vorbei:

0508 (21)

Hier ist noch ein Link zu einem kurzen Video über die Einlaufparade (auf den Link klicken):

https://youtu.be/8Z5CVkgisQM

Schließlich gehen wir an Bord der „Queen Elizabeth“ und machen uns auf den Weg ins englische Southampton

0509 (13)

Von dort geht es mit dem Bus zum Flughafen London Heathrow und mit Britisch Airways zurück nach München, wo uns sommerliche Temperaturgen erwarten.

Ein Gedanke zu „Hamburger Hafengeburtstag und die Fahrt mit der Queen Elizabeth

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s