Ein Hauch von Frühling

0315 (1)

Nach den grauen Tagen lockte die Sonne. Es war zwar noch nicht so arg warm, aber mit dem leicht gefütterten Anorak stand einer kleinen Stadtrundfahrt mit dem Radl nichts entgegen. Auf den Wiesen zeigten sich die ersten Frühlingsblumen. Vor dem Cafe Tambosi vor dem Hofgarten saßen die Menschen dicht an dicht und schauten in die Sonne. Auf dem Odeonsplatz drängten sich Männlein und Weiblein in grüner Kluft, irische Weisen erklangen vor der Feldherrenhalle, St.-Patrics-Day. Im Englischen Garten flanierten die Pärchen, Nackerte wurden allerdings noch keine gesichtet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s